"Fete Imperiale": Hofreitschule rüstet sich für Sommerball

Rund 2000 Gäste besuchten die "Fete Imperiale" im Vorjahr.
Rund 2000 Gäste besuchten die "Fete Imperiale" im Vorjahr. ©APA
In der Spanischen Hofreitschule wird wieder das Tanzbein geschwungen: Am 7. Juli findet die zweite Ausgabe des Sommerballs "Fete Imperiale" statt, Elisabeth Gürtler erwartet rund 3000 Gäste.
Fete Imperiale 2011: Das Vortanzen
Die Hofreitschule vor der "Fete Imperiale" 2011
Spanische Hofreitschule: Fete Imperiale 2010

Die Organisation läuft auf Hochtouren. Generaldirektorin Elisabeth Gürtler hofft vor allem auf schönes Wetter, aber: “Zum lieben Gott haben wir nicht die richtige E-Mail-Verbindung, dass wir uns das garantieren lassen können. Aber ich bin immer Optimist”, erklärte sie während eines Rundgangs mit der APA am Veranstaltungsort. Sollte – wie im Vorjahr bei der Premiere der “Fete Imperiale” – Hitze herrschen, dann wird in der Winterreitschule auf gute Lüftung gesetzt: “Wir haben Fenster, die man aufmachen kann und Türen, die man aufmachen kann”, erklärte Gürtler. Wenn es regnet, wird die Stallburg überdacht.

Fete Imperiale heuer mit Thailand-Schwerpunkt

Am Dresscode – langes Abendkleid für Frauen sowie Smoking, Frack, Gala-Uniform oder Dinner Jacket für Herren – hält Gürtler fest. Im Vorjahr hatten viele Gäste, wohl auch aufgrund der Bekleidung, mit der Hitze zu kämpfen. “Natürlich habe ich Mitleid, aber es allen recht getan ist eine Kunst, die niemand kann”, so die Direktorin. Auch an der Cote d’ Azur hätten Männer bei Events im Freien ein Dinner Jacket an. Zudem sei die “Fete Imperiale” ein eleganter Ball: “Ich glaube, die Damen genießen es auch sehr, mit eleganten Kleidern zu kommen.” Heuer wird neben der Stallburg und der Winterreitschule auch die Sommerreitbahn der Spanischen Hofreitschule in das Ballgeschehen integriert. Diese wird anlässlich des 84. Geburtstags des thailändischen Königs Bhumibol Adulyadej in einen thailändische Pavillon verwandelt. Dazu wird Thai-Food serviert, um Mitternacht werden thailändische Tänzer auftreten.

Einige Änderungen bei heuriger Fete Imperial

Änderungen gibt es heuer in der Stallburg. Die Boxen dort werden diesmal nicht in Logen für die “Fete Imperiale” verwandelt, kündigte Gürtler an: “Wir kriegen den Geruch nicht aus den Stallungen heraus.” In der Winterreitschule der Spanischen Hofreitschule wird wieder ein schwarz-weißer Parkettboden ausgelegt. Zwischen Michaelerkuppel und Stallburg gibt es eine Freiluft-Flaniermeile. Untermalt wird das Event von Orchestermusik und DJ-Sounds. Das Erscheinungsbild prägen die Farben Türkis und Lime.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • "Fete Imperiale": Hofreitschule rüstet sich für Sommerball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen