Festnahme von moldawischen Profi-Einbrechern

Schlag gegen eine international organisierte Verbrecherbande: Die Polizei ermittelte seit Sommer 2009 gegen eine moldawische Tätergruppe wegen zahlreicher Einbrüche in Wohnhäuser, Wohnungen und Firmen in Wien.

Zwei Beschuldigte wurden bereits Mitte September im 15. Bezirk bei der Beladung eines LKWs mit Diebesgut beobachtet, eine Festnahme wurde aber aus kriminaltaktischen Gründen zunächst unterlassen. Die Polizei verfolgte den LKW aber, und im Rahmen der sog. „grenzüberschreitender Nacheile“ konnten in Zusammenarbeit mit den ungarischen Behörden zwei Moldawier (26 und 24 Jahre alt) kurz nach der Grenze zu Ungarn in Hegyeshalom festgenommen werden.

Anschließend wurde versucht, den Haupttäter festzunehmen. Ihm gelang es aber, sich nach Moldawien abzusetzen. Nach der Erlassung eines EU-Haftbefehles wurde der erst 21-jährige Sergej I. Anfang November am Grenzübergang Chiasso in der Schweiz von festgenommen. Den drei Einbrechern konnten insgesamt 27 Einbruchsdiebstähle in Wohnhäuser, Wohnung und Firmen in Wien und Umgebung mit einem Schaden von über 200.000.- €  nachgewiesen werden.

„Dieses Beispiel zeigt , wie internationale Polizeiarbeit reibungslos funktioniert“, lobt Innenministerin Maria Fekter.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Festnahme von moldawischen Profi-Einbrechern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen