AA

Festnahme in Niederösterreich: Stuntman missbrauchte elfjährige Steirerin

Der verdächtige Stuntman konnte in Krems festgenommen werden.
Der verdächtige Stuntman konnte in Krems festgenommen werden. ©Bilderbox/Symbolbild
Ein 37-jähriger Stuntman aus Deutschland steht im Verdacht ein elfjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Die Tat soll im Zuge einer Stunt-Show im Burgenland geschehen sein. Bereits zuvor soll er dem Kind einschlägige Nachrichten auf Facebook geschickt haben. Nun konnte der Verdächtige ausgeforscht und in Niederösterreich festgenommen werden.

Die  Tochter eines Stuntman begleitete ihren Vater in den vergangenen Sommerferien zu einer Auto-Stunt-Show im Burgenland. Dort war auch der mutmaßliche Täter als Artist engagiert. Dort soll er das knapp elfjährige Mädchen mehrfach missbraucht haben. Nun konnt der Deutsche vom Landeskriminalamt Steiermark ausgeforscht und in Niederösterreich festgenommen werden. Er ist einschlägig vorbestraft und leugnet die Tat.

Stuntman schrieb Opfer Facebook-Nachrichten

Der Festgenommene soll sein Opfer bereits gekannt und auch schon Kontakt über Facebook aufgenommen haben.  In den Nachrichten teilte er dem Mädchen seine sexuellen Wünsche mit. Kennengelernt sollen sich die beiden im Bezirk Neusiedl am See haben. Aufgeflogen ist die Tat, als die Mutter des Mädchens den Facebook-Account ihrer Tochter kontrollierte und dabei die einschlägigen Nachrichten entdeckte. Sie erstattete sofort Anzeige und das LKA Steiermark konnte den beschuldigten Stuntman in Krems ausforschen und festnehmen. Er wurde wegen sexuellen Missbrauch von Unmündigen in die Justizanstalt Eisenstadt überstellt und ist nicht geständig. Die Polizei geht von weiteren Opfern des 37-jährigen Stuntman aus.

  

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Festnahme in Niederösterreich: Stuntman missbrauchte elfjährige Steirerin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen