Festivals im Juli in Österreich: Pop, Jazz und Rock

Die Pet Shop Boys treten beim Jazz Fest Wien auf.
Die Pet Shop Boys treten beim Jazz Fest Wien auf. ©AP
Bei steigenden Temperaturen zieht es auch die Musik-Fans nach draußen. Im Juli packt das Festival-Fieber auch den Westen Österreichs. Hier finden Sie einen Überblick über alle Veranstaltungen.
Jazz Fest in Wien
Highlights beim Popfest

Der Juli hat es bezogen auf Festivals in sich, gibt es doch sowohl für Fans von harten, metallischen Klängen als auch von elektronisch infizierten Liebesbekundungen genügend Gelegenheiten, sich dem Musikgenuss unter freiem Himmel zu widmen. Wer es gediegener mag, setzt wiederum auf das Jazz Fest Wien.

In Wien findet das Jazz Fest statt

Die 24. Auflage des Konzertreigens geht ab 1. Juli nämlich in seine heiße Phase, wobei die Veranstalter auf ein sehr buntes Potpourri aus Jazz und Pop setzen: Sharon Jones und Charles Bradley bringen zum Auftakt den Soul in die Staatsoper, am 3. Juli erwartet das Publikum Vokalakrobat Al Jarreau und am Folgetag rufen die Pet Shop Boys den Dancefloor am Parkett aus. Abgerundet wird das Angebot durch die irische Sängerin Sinead O’Connor (5. Juli) und Natalie Cole (7. Juli).

Konzerte im Juli

Auch ansonsten geizt die Bundeshauptstadt nicht mit namhaften Gastspielen: Von Exzentriker Billy Idol (2. Juli in der Arena) über die wieder in Betrieb genommene Hype-Maschinerie der Backstreet Boys (15. Juli in der Stadthalle) bis zum angenehm authentischen Folk-Erneuerer Ed Sheeran (17. Juli in der Arena) reicht das Aufgebot. Wer es härter mag, könnte am 9. Juli bei Metallica in der Krieau vorbeischauen oder sich die im kleineren Rahmen agierende Rockformation Brave Black Sea (6. Juli in der Szene) zu Gemüte führen.

Freunde des Raps erwartet US-Ware: Nas beim HipHop Open Austria (11. Juli) und Wu-Tang Clan-Mitglied Ghostface Killah (18. Juli, beides Arena) versprechen Old-School-Kost. Zwar alt, aber immer noch wirklich gut ist Neil Young: Der 68-Jährige, der kürzlich für Jack White unter Beweis stellte, dass auch eine Telefonzelle als Studio dienen kann, kommt mit Crazy Horse am 23. Juli in die Stadthalle. Tags darauf startet das mittlerweile fünfte Popfest, das den Karlsplatz sowie etliche angrenzende Räumlichkeiten beschallen wird. Vier Tage lang werden u.a. der Nino aus Wien, Saedi, Effi oder Elektro Guzzi bei freiem Eintritt vor die Massen treten.

Urban Art Forms und Electric Love

Womit man wieder beim Thema der Freiluftfestivitäten wäre: Diese beginnen sich im Juli über das ganze Land zu ziehen und heben diesbezüglich am Schwarzlsee in der Steiermark ab. Das mittlerweile dort angesiedelte Urban Art Forms feiert zehnjähriges Bestehen und hat von 3. bis 5. Juli u.a. Fatboy Slim, Steve Aoki und Chase & Status als Gratulanten geladen. Zwar ebenfalls elektronisch ausgerichtet, aber doch auf eine andere Zielgruppe zugeschnitten ist das Electric Love-Festival am Salzburgring (10. bis 12. Juli), das internationale DJ-Künste von Hardwell, Armin van Buuren oder Afrojack anbietet.

Poolbar-Festival in Vorarlberg

Wer sich im Sommer in Feldkirch einnisten möchte, dem bietet das Poolbar-Festival ein ebenso spannendes wie abwechslungsreiches Freizeitprogramm: Von 4. Juli bis 17. August locken Bands wie Bilderbuch, Shout Out Louds, Ja, Panik oder Maximo Park. Nur wenige Kilometer weiter hebt am 31. Juli das 25. Szene Openair Lustenau ab, bei dem bis 2. August Experimentelles von 65daysofstatic oder Ohrwurmklänge von Milky Chance gefeiert werden. Die zeitgenössische Rap-Sparte präsentieren Materia und Left Boy.

Harvest of Art und Nova Jazz Night

Tradition und Moderne werden wiederum vorzugsweise im burgenländischen Wiesen vereint: Neben dem Harvest Of Art (11. Juli), zu dem sich Calexico, Soap&Skin und Garish angesagt haben, versuchen diesen Spagat allen voran die Nova Jazz Nights, die sich heuer eines zweigeteilten Zusatzes bedienen: Am 18. Juli geht es mit Parov Stelar Band, Stereo MC’s und Cat Empire in Richtung Dance, tags darauf sollen Gregory Porter, Morcheeba und das John Butler Trio auch bluesinfiziert daherkommen. Einen Nachschlag gibt es bei der Nova Jazz & Blues Night am 30. Juli in der Wiener Arena, bei der Joss Stone ihre mächtige Stimme erheben wird.

Rock in Klam und Wiesen

Für geteilte Freude über Bundesländergrenzen dürften in den kommenden Wochen wohlgediente alte Herren des Classic Rock sorgen: Sowohl beim Clam Rock im oberösterreichischen Klam (11. Juli) als auch bei den Lovely Days in Wiesen (12. Juli) darf den Klängen von John Fogerty und Johnny Winter gelauscht werden. Auf der Burg Clam wird das Duo etwa von Mother’s Finest unterstützt, während in der Erdbeergemeinde auch Chicago oder die Grandmothers of Invention auf dem Line-up stehen. (APA)

Mehr Infos zu Festivals finden Sie in unserem Special.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Festivals im Juli in Österreich: Pop, Jazz und Rock
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen