Fernseh-Rolle im Traumschiff

Der Entertainer Harald Schmidt wird zum Schauspieler und geht beim ZDF-"Traumschiff" an Bord. Die Dreharbeiten beginnen kommenden Jänner.

„Ich spiele einen Gentleman-Host, einen Mann, der Frauen auf solchen Schiffsreisen moralisch einwandfrei die Zeit vertreibt“, sagte der 49-Jährige der Wochenzeitung „Die Zeit“. Die Dreharbeiten beginnen im Jänner. Es handele sich um Reise von Havanna nach Valparaiso durch den Panamakanal, sagte der Entertainer.

Die ZDF-Serie „Traumschiff“ wird in diesen Tagen 25 Jahre alt. Sie gilt als eine der beliebtesten und erfolgreichsten des Senders. Bisher gab es 52 Folgen. Weitere sind nach Angaben der Redaktion in Planung. Die nächste neue Folge wird am 26. Dezember zu sehen sein. Schmidt soll eine Episodenhauptrolle bei seinem Auftritt an Bord spielen.

Schmidt räumte in der „Zeit“ ein, seinen Kultstatus im deutschen Feuilleton verloren zu haben. Er sei jetzt einfach fällig für die Kritik. Lange sei er mit Preisen überhäuft worden. „Ich bin zu lange dabei, wahrscheinlich gehe ich mit meiner Großkotzigkeit den Leuten mittlerweile unfassbar auf die Nerven.“

Schmidt verteidigte auch seine Entscheidung, zum Thema Islam keinerlei Witze zu machen. Dies geschehe aus reiner Vorsicht. „Denn ich habe keine Kontrolle darüber, was andere daraus machen“, sagte er dem Blatt.

Ungewohnt offen gibt der Fernsehmoderator Einblick in sein Seelenleben. So sei er gänzlich außer Stande, Sentimentalitäten zu ertragen. Er selbst gestattet sich ebenfalls keine. „Es ekelt mich, muss ich wirklich sagen … Wenn ich bei anderen sehe, wie der Kiefer zittert, wie die Augen feucht werden – da fühle ich mich belästigt.“

Trotz Angst vor Gefühlen ist Schmidt bei den Geburten von zwei seiner Kinder dabei gewesen. „Ich stand da, und im Grunde war mir alles ruiniert worden durch die RTL-Entbindungsshows, wo Väter mit zwei Ohrringen und Transferleistungsgesicht in eine adipöse Gattin reinheulen. Ich konnte mich von diesen Bildern, die ich vorgegaukelt bekommen habe, nicht freimachen.“

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Fernseh-Rolle im Traumschiff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen