Ferienverkehr begann mit massiven Staus in Wien

An diversen Knotenpunkten in Wien stand der Verkehr heute still - laut ÖAMTC ist Westösterreich erst ab Samstag betroffen.

Zu Beginn der Osterferien am Freitag war nach Auskunft des ÖAMTC vorerst nur Wien von massiven Verkehrsstaus betroffen. Nach einem Unfall am Knoten Prater stand der Verkehr auf der Tangente in Richtung Süden vorübergehend bis zum Gewerbepark Stadlau still, negative Auswirkungen hatte das auch auf den Verkehrsfluss auf der Ostautobahn A4 bei der Schrägseilbrücke und auf die A22, speziell ab der Brigittenauer Brücke.

„Für Freitagabend ist eine Verlagerung dieser Situation in den Süden zu erwarten, bis zur Baustelle am Knoten Vösendorf“, sagte ein ÖAMTC-Experte. Auch auf der Westausfahrt seien in den Abendstunden Probleme zu erwarten.

Ring- und Ostautobahn-Sperre für Abreise des Scheichs

Erschwerend kam für Wien am frühen Freitagnachmittag die teilweise Sperre des Rings beim Hotel Imperial und in weiterer Folge auch der Ostautobahn (A4) für die Ab- und Durchfahrt des Konvois des saudiarabischen Kronprinzen und Regenten Abdullah zum Flughafen in Schwechat hinzu. Für Westösterreich seien am Freitag keine Behinderungen zu erwarten, so der ÖAMTC. „Dort erwarten wir aber am Samstag ein verstärktes Verkehrsaufkommen.“

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ferienverkehr begann mit massiven Staus in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen