Ferien mit Kindern in Wien

©Bilderbox
Die ganzen Ferien lang fad vor dem Fernseher sitzen, das muss gerade in Wien nicht sein. Das Wiener Ferienspiel und die Spielebox bieten sich als alternative "Aufbewahrungsorte" für die Kinder an.

Nach dem Weihnachtsessen und der ersten großen Freude über den Geschenkeregen kehrt oft die Fadesse ein in den Winterferien. Draußen ist es kalt, drinnen läuft der Fernseher nonstop, auf der Couch liegen die Kinder und knabbern Tag für Tag Salzstangerl und Kekse. Muss das sein?

Ferienspiel

Nein. Zumindest für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren ist in Wien in jeder Ferienzeit gesorgt. Töpferkurse, Puppentheater, Workshops in Museen, Sportliches und Cineastisches: Die ganzen Ferien über gibt es beim Wiener Ferienspiel Programm.

Webtipp: www.wienxtra.at

Spielebox

Für Kinder zwischen 4 und 12 gibt es auch noch die Spielebox in der Albertgasse 35, wo 10.000 Brettspiele ausgeborgt und ausprobiert werden können und sollen. Das Konzept der Spielebox: Eltern sollen hier mit ihren Kindern spielen. Bei ausreichend selbständigen und verantwortungsbewussten Kindern funktioniert es aber auch ohne die Eltern auch ganz gut.

Vom 4.1. bis 6.1. ist die spielebox beim Ramba Zamba Riesenspielfest im Wiener Rathaus und daher am üblichen Standort geschlossen, dafür von 14 bis 19 Uhr im Rathaus anzutreffen.

Webtipp: www.wienxtra.at/spielebox/default.asp

Albertgasse 35, 1080 Wien, Austria
Rathausplatz 1, 1010 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ferien mit Kindern in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen