"Fensterbohrer-Bande" schlug wieder zu

Die "Fensterbohrer-Bande" hat in der Nacht auf Dienstag in Oberösterreich erneut zugeschlagen. Dieses Mal waren drei Wohnhäuser in Thalheim (Bezirk Wels-Land) betroffen.

Bisher hatten die Täter immer Objekte im Großraum Linz heimgesucht.

Die Hauseigentümer, die sich zur Tatzeit schlafend in ihren Betten befunden hatten, entdeckten die Einbrüche in Thalheim zwischen 6.00 und 8.00 Uhr früh. Sie verständigten darauf die Polizei. Die Unbekannten hatten Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro aus den drei Häusern entwendet.

Von der Fensterbohrer-Bande fehle weiter jede Spur, so ein Beamter im Gespräch mit der APA. Die Frage, ob es sich bei den mittlerweile 75 Einbrüchen immer um die selben Tätern handle, könne die Polizei nicht mit Bestimmtheit beantworten. Es bestehe mittlerweile auch die Möglichkeit, dass Trittbrettfahrer am Werk sind.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • "Fensterbohrer-Bande" schlug wieder zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen