Feldkirch unter Druck

Noch liegt BW Feldkirch in der Westliga auf einem Nichtabstiegsplatz. Doch viele "Ausrutscher" dürfen sich Hütter und Co. nicht mehr leisten. In Altach steigt der Westligaschlager gegen Wattens/Wacker.

Beim Derby in Feldkirch haben sowohl die Hausherren wie auch Hard einiges gutzumachen. Beide Mannschaften haben zuletzt ihre Fans arg enttäuscht. BW Feldkirch braucht Punkte für den Klassenerhalt, Hard für die eigenen Fans. Hohenems spielt um ebenso wichtige Punkte beim Tabellennachbarn Kundl, die Tschann-Elf peilt den ersten vollen Erfolg in der Frühjahrssaison an.

In Altach haben Sicherheitsexperten für das Gipfeltreffen gegen Wattens verstärkte Vorkehrungen angeordnet. Für die rund 1000 Tiroler Fans wurde – wie schon bei den bisherigen Auftritten des Leaders – in der nordwestlichen Ecke des Stadions ein eigener Fansektor eingerichtet. Zudem wurde ein eigener Eingang für die Tiroler Zuschauer eingerichtet. Der SCR Altach wird rund 40 Ordner für das Spiel aufbieten, zudem werden Exekutive und eine Security-Firma für die Sicherheit der Fans im Schnabelholz sorgen. Die Rheindörfler rechnen insgesamt mit mindestens 3000 Besuchern beim Topspiel gegen Wattens.

Regionalliga West, 25. Spieltag
Freitag: BW Feldkirch – FC Hard (18.30 Uhr), SC Kundl – VfB Hohenems (19.00 Uhr), SV Seekirchen – SV Salzburg Amateure, SV Hall – SAK 1914
Samstag: SCR Altach – SPG Wattens/Wacker (16 Uhr), FC Puch – RW Rankweil (18 Uhr)
Sonntag: SVG Reichenau/Aldrans – FC Kufstein, PSV SW Salzburg – SK Rum/IAC

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Feldkirch unter Druck
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.