"Feige Kiwara-Schweine": Steirer nach Gewalt-Aufruf gegen Polizisten angezeigt

Ein 35-Jähriger nutzte Social Media und wollte mit Baseballschlägern auf Polizisten losgehen
Ein 35-Jähriger nutzte Social Media und wollte mit Baseballschlägern auf Polizisten losgehen ©APA (Sujet)
Er postete auf Social Media Videos von Polizeieinsätzen bei Demos gegen die Corona-Maßnahmen, beleidigte und beschimpfte Polizisten und Politiker - ein 35-jähriger Steirer kassierte dafür nun eine Anzeige.

Ein 35-jähriger Steirer ist nach diversen Gewaltaufrufen auf Social Media-Plattformen ausgeforscht worden. Diese richteten sich unter anderem gegen Polizisten.

Aufruf zur Gewalt: Steirer wollte auf "feige Kiwara-Schweine" mit Baseballschlägern losgehen

Der Mann hatte offenbar am Samstag in einem Posting dazu aufgefordert, Leute zusammenzutrommeln und gemeinsam mit Baseballschlägern auf die "feigen Kiwara-Schweine" loszugehen, hieß es am Mittwoch in der Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Der Verdächtige gestand bei der Vernehmung und bedauerte offenbar seine Wortwahl.

Der Oststeirer hatte neben dem Aufruf auch zahlreiche Videos von Polizeieinsätzen bei Demos gegen die Corona-Maßnahmen sowie beleidigende Äußerungen und Beschimpfungen gegen Einsatzeinheiten und Politiker veröffentlicht. Manche hochrangige Politiker hatte er als "Massenmörder" bezeichnet.

35-Jähriger ausgeforscht und angezeigt: Wenig unrechtsbewusst

Der 35-Jährige wurde innerhalb weniger Tage ausgeforscht und angezeigt. Dass seine aggressive Wortwahl und die öffentliche Aufforderung zu Gewalt strafbar sein könnten, sei ihm nicht klar gewesen, rechtfertigte er sich, so die Polizei.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Feige Kiwara-Schweine": Steirer nach Gewalt-Aufruf gegen Polizisten angezeigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen