Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Wacker Innsbruck unterliegt dem SK Rapid Wien mit 0:4

Rapid sorgte am Samstag für einen souveränen Sieg gegen Innsbruck.
Rapid sorgte am Samstag für einen souveränen Sieg gegen Innsbruck. ©APA
Eindeutiger hätte der Sieg der Hütteldorfer gegen die Innsbrucker kaum ausfallen können. Mit einem 4:0 lieferte der SK Rapid Wien eine gelungene Generalprobe für den Auftakt der Europa-League-Gruppenphase.
Live-Ticker zum Nachlesen
Bilder vom Spiel

Der Rapid-Sieg zeichnete sich schon in der zweiten Minute ab. Nach einem Trikotvergehen von Jaio an Hofmann entschied Schiedsrichter Harkam auf Rot wegen Torraubs für den Innsbrucker Verteidiger und Elfmeter. Boyd führte den Strafstoß allerdings schlecht aus, Safar parierte (4.).

Defensive von Wacker gab sich geschlagen

Dennoch rollte das Spiel wie auf einer schiefen Ebene in Richtung Wacker-Tor. In der 8. Minute parierte Safar einen Schuss von Schaub, in der 16. Minute zielte Hofmann deutlich über die Querlatte und in der 26. Minute fand Schaub erneut in Safar seinen Meister.

Fünf Minuten später aber war die Wacker-Defensive geschlagen. Nach einer Freistoßflanke von Hofmann durfte Sonnleitner unbedrängt einköpfeln. Rapid blieb auch danach am Drücker und sorgte in der 55. Minute für die Vorentscheidung: Eine Flanke von Schrammel wurde vom eingewechselten Abraham unglücklich abgewehrt und sprang von der Brust von Boyd ins Tor.

Rapid gewinnt am Samstag 4:0

In der Folge schaltete Rapid einen Gang zurück und versuchte zumeist über Konter, zum dritten Tor zu kommen. Erfolgreich waren die Wiener schließlich aber aus einer Standard-Situation: Petsos zirkelte einen Freistoß via Innenstange zu seinem ersten Tor für Rapid ins Netz. Nach einer schönen Einzelaktion in der 88. Minute stellte der eingetauschte Burgstaller auf 4:0 und besiegelte damit die zweite Saisonniederlage der Innsbrucker, die auch im sechsten Duell mit dem Rekordmeister in Folge sieglos blieben. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • FC Wacker Innsbruck unterliegt dem SK Rapid Wien mit 0:4
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen