FC Vienna steckte Niederlage gegen Grödig ein

Duell FC Vienna gegen Grödig am Freitag.
Duell FC Vienna gegen Grödig am Freitag. ©sportpictures.org
Der SV Grödig hat den ersten Frühjahresauftritt in der Ersten Liga erfolgreich gestaltet. Die noch um den Aufstieg in die Bundesliga kämpfenden Salzburger setzten sich in der 22. Runde am Freitagabend bei der Vienna 2:1 (1:0) durch.
Bilder vom Spiel

Grödig übernahm damit von St. Pölten den zweiten Platz hinter Spitzenreiter Austria Lustenau, die Vorarlberger führen allerdings mit Respektabstand. Die Vienna fiel auf den neunten Platz zurück, hat aber weiter acht Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Blau Weiß Linz.

Die Grödiger Tore vor 1.200 Zuschauern auf der Hohen Warte gelangen David Witteveen (45.) kurz vor und Mario Leitgeb (52.) kurz nach der Pause. Für die Wiener schaffte Markus Pink (67.) nur noch den Anschlusstreffer.

Vienna schaffte keinen siegreichen Auftakt

Die Vienna ging bei ihrem ersten Auftritt vor heimischer Kulisse im Jahr 2013 somit wieder als Verlierer vom Platz, nachdem im Herbst drei Heimsiege in Folge gefeiert wurden.Die Wiener starteten durchaus ambitioniert und vergaben durch Mirnes Becirovic (10.) auch die erste gute Möglichkeit.

Nach 20 Minuten legte Grödig die Frühjahresmüdigkeit aber ab. Stefan Nutz traf die Stange, ehe Witteveen mit seinem siebenten Saisontor zuschlug.

Grödig setzte sich bis Ende durch

Als der nach einem Freistoß sträflich vernachlässigte Leitgeb die Mannschaft von Adi Hütter mit 2:0 voran brachte, schien die Partie gelaufen.

Pink sorgte jedoch für ein turbulentes Finish, in dem Grödigs Torhüter Kevin Fend einen Kopfball des Vienna-Stürmers in der 94. Minute gerade noch entschärfte.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • FC Vienna steckte Niederlage gegen Grödig ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen