Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Mohren Dornbirn: Punkten heißt die Überlebensdevise

Dornbirn Trainer Armand Benneker hofft auf Punktezuwachs.
Dornbirn Trainer Armand Benneker hofft auf Punktezuwachs. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Drittes Spiel in Folge von Fußball-Erstligist FC Mohren Dornbirn gegen einen Titelmitfavoriten. Am Samstag, 20. März, 15.15 Uhr, gastiert im Westderby FC Wacker Innsbruck auf der Dornbirner Birkenwiese. Aus dem Hinspiel hat die Benneker-Elf schlechte Erinnerungen. Mit 0:7 gingen die Rothosen im Tivolistadion unter. Die Tiroler sind auch die Torfabrik der Liga haben aber nach der 1:2-Pleite gegen FC Lustenau die Tabellenführung abgeben müssen. Dornbirn hat schon sieben Punkte Rückstand auf einen fixen Nichtabstiegsplatz, braucht dringend Punkte im Überlebenskampf.

FC Mohren Dornbirn Coach Armand Benneker: “Bei Innsbruck ist der Überraschungseffekt seit letzter Woche weg. Die Tiroler sind eine Topmannschaft die den Meistertitel im Visier hat. Innsbruck wird nun hochkonzentriert und neu motiviert zur Werke gehen. Sie wissen auch, dass wir Austria Lustenau daheim geschlagen haben und werden uns sicher nicht unterschätzen. Das 0:7 vom Herbst ist nicht mehr vergleichbar, eine komplett andere Mannschaft nun auf unserer Seite. Punkten ist nun gefragt, aber es wird keine leichte Aufgabe. Wir bauen auf die Heimstärke. Ein Qualitätsunterschied ist sicher da, sie haben auf allen Positionen zwei Varianten und sind stärker besetzt. Aber oft reicht das Kämpferherz und der unbedingte Siegeswille für einen Sieg. Wir müssen aber auch für die Offensive was tun.

Kapitän Stephan Kirchmann ist gelbgesperrt, Harun Erbek noch immer verletzt, Goalie Andreas Morscher nicht einsatzfähig und Direnc Borihan leicht angeschlagen.

Fußball, Erste Liga, 21. Spieltag
FC Mohren Dornbirn – FC Wacker Innsbruck
Samstag, 20. März 2010
Stadion Birkenwiese, 15.15 Uhr,
SR Muckenhammer
mögliche Aufstellung:
FC Mohren Dornbirn: Breuss; Baric, Evans, Neunteufel, Mattle; Fleisch, Maier, Mujic, Hirschbühl; Stadler, Domoraud

Ersatz: Kajtezovic, Michael Vonbrül, Borihan, Mayer, Harun Erbek.Gesperrt: Stephan KirchmannVerletzt: Andreas Morscher, Harun Erbek, Rifat Sen, Franco Joppi, Martin Hämmerle. Fehlende Spielgenehmigung: Silvere Konan Akpoue.

Wichtig: Für alle Besucher aus Vorarlberg steht nur der Haupteingang zur Verfügung. Der Eingang beim Landessportzentrum ist geschlossen. Tirol-Fans kommen über den Ach-Damm-Eingang ins Stadion.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • FC Mohren Dornbirn: Punkten heißt die Überlebensdevise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen