Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Höchst im ÖFB-Cup Hauptbewerb

FC Höchst jubelte über den Einzug in den Hauptbewerb.
FC Höchst jubelte über den Einzug in den Hauptbewerb. ©Thomas Knobel

Höchst. Zum ersten Mal in der Klubgeschichte kommt Höchst in den Genuss des Hauptbewerbes im österreichweiten Cup. Dabei gewann die Grabherr-Elf im Nachbarschaftsderby gegen Hard verdient mit 3:0-Toren. “Das erste Tor vor der Pause war die Erlösung und danach war es nur noch Formsache. Hard war in der Anfangsphase stark. Eine Vielzahl an guten Chancen wurde unsererseits ausgelassen”, freute sich Höchst-Langzeitcoach Michi Grabherr auf den perfekten Einstand in die Saison. Vor allem das neue Duo Infernale Dejan Stanojevic und Igor Manojlovic harmonierte schon bestens. “Die Art und Weise des Ausscheidens aus dem nationalen Pokal ist frustrierend”, meinte Hard-Neocoach Markus Mader. Allerdings musste Hard mit dem letzten Aufgebot antreten. Laut Mader war man spielerisch die bessere Mannschaft, aber Höchst eben effektiver. Zudem konnte Hard einen Handelfmeter durch Herbert Sutter nicht verwerten. Hard stand schon einmal im ÖFB-Cup-Viertelfinale (gegen Steyr kam das Aus in der Verlängerung – Fuchsbichler schoss für Steyr das Goldtor) und verabschiedete sich auf Anhieb. Am Dienstag folgt dann das Bruderduell im Hause Kirchmann. Dominik (Altach Amateure) trifft auf den älteren Bruder Stephan (Dornbirn).
FUSSBALL
ÖFB-Stiegl-Cup, Vorrunde
Spiele mit Vorarlberger Beteiligung

blum FC Höchst – FC Hard 3:0 (1:0)
Rheinaustadion, 200 Zuschauer, SR Seidler (V)

Torfolge: 30. 1:0 Schmidinger, 75. 2:0 Ruepp, 85. 3:0 Blum

Gelbe Karten: 60. Melcher, 66. Stanojevic (beide Höchst/beide Unsportlichkeit), 76. Stadelmann (Hard/SR-Kritik)

blum FC Höchst: Nagel; Melcher, Ruepp, Hämmerle, Hillberger; Cil, Schmidinger, Plankensteiner (73. Blum), Gehrer (80. Behr); Stanojevic, Manojlovic (85. Cevahir Saskin)

FC Hard: Stadelmann; Dürr, Eller, Gorbach, Winner (73. Kitzmantel); Markus Grabherr, Beer, Fink, Duran; Sutter, Lipburger (62. Zimmermann)
Besonderes Vorkommniss: Herbert Sutter (Hard) vergibt einen Handelfer – knallt an die rechte Stange (66.)

Cashpoint SCR Altach Amateure – FC Mohren Dornbirn Dienstag
Cashpoint-Arena, 19 Uhr, SR Bode (V)

Termine:
Vorrunde: alle 34 Spiele müssen bis 1. August 2010 ausgetragen werden
Auslosung 1. Hauptrunde: 3. August 2010, 11.30 Uhr in Wien
1. Hauptrunde: 14./15. August 2010 mit den gesetzten Ländle-Erstligisten Cashpoint SCR Altach, SC Austria Lustenau, FC Lustenau und Cupsieger rivella SC Bregenz, blum FC Höchst, Sieger Altach Amateure/Dornbirn
2. Hauptrunde: 18./19. September 2010
Achtelfinale: 9./10. November 2010
Viertelfinale: 19./20. April 2011
Halbfinale: 3./4. Mai 2011
Finale: 29. Mai 2011

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • FC Höchst im ÖFB-Cup Hauptbewerb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen