Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Höchst steht unter Siegzwang

Höchst - Im zweiten Ländle-Derby braucht FC Höchst dringend Punkte gegen Altachs Amateure
Tabelle Regionalliga West

Aufsteiger Höchst und die Amateure aus Altach haben vor dem Saisonstart klar den Ligaerhalt als Ziel angegeben. Nach fünf Runden steht die Truppe von Höchst-Coach Michi Grabherr mächtig unter Druck. Und braucht dringend drei Punkte gegen die Rheindörfler. Keine leichte Aufgabe, zumal Höchst mit dem letzten Aufgebot antreten muss. Jonny Ruepp, Martin Hämmerle und Michi Gehrer fehlen sicher, Ahmet Cil und Marcel Wirth sind angeschlagen und fraglich. Altach-Trainer Peter Jakubec sieht seine Truppe im Derby leicht im Vorteil. „Höchst hat enormen Druck. Wir weniger. Und das müssen wir ausnützen,“ so Jakubec, der voraussichtlich auf die Jungprofis Orhan Ademi, Julian Erhart und Andreas Simma zurückgreifen kann.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • FC Höchst steht unter Siegzwang
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen