FC erkämpft Punkt

Der FC Lustenau schoss gegen den SV Kapfenberg neun Minuten vor Spielende den Ausgleich zum 2:2. Damit rückte der FC auf den rettenden achten Tabellenrang vor. | Tabelle

Der FC Lustenau hatte das Match der Abstiegskandidaten nach dem
Führungstreffer durch Marquinhos (14.) im Griff, nach einem groben
Abwehrfehler in den Reihen der Vorarlberger fiel der Ausgleich durch
Lew wie aus heiterem Himmel (34.). Die Steirer erspielten sich eine
leichte Überlegenheit und gingen in der 40. Minute nach einem
Traumtor durch Hütter – er traf aus 20 m den linken Pfosten, der Ball
hüpfte ins gegenüberliegende Seitennetz – mit 2:1 in Führung. FC
Lustenau musste ab der 42. Minute nach der Gelb-Roten Karte für
Hartter mit zehn Mann auskommen.

Nach Seitenwechsel machten die Gäste eindeutig zu wenig und
bekamen in der 81. Minute die Rechnung präsentiert. Marquinhos sorgte
mit einem Flachschuss ins linke Eck für den Ausgleich. In den
Schlussminuten hatten beide Teams noch Chancen auf den Siegestreffer,
es blieb aber beim 2:2.

FC Lustenau – SV Kapfenberg 2:2 (1:2)
Stadion an der Holzstraße, 500, SR Falb

Torfolge:
1:0 (14.) Marquinhos
1:1 (34.) Lew
1:2 (40.) Hütter
2:2 (81.) Marquinhos

Gelb-Rote Karte: Hartter (FC Lustenau/42.)
Gelbe Karten: Jank bzw. Lew, Gutalj
Die besten Spieler: Mendes, Hillesheim, Marquinhos bzw. Krautberger, Saraba, Hütter

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • FC erkämpft Punkt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.