FC Dornbirn bleibt weiter Tabellenletzter

St. Pölten hat in der 12. Runde der Ersten Liga am Freitagabend einen souveränen 3:0-Auswärtssieg gegen den FC Dornbirn gefeiert. Ein Doppelpack von Jochen Fallmann (35., 45.) und ein später Treffer von Georg Grafvogl (94.) bescherten den Niederösterreichern drei Punkte.
Dornbirn gegen St. Pölten

Der Tabellenletzte aus Vorarlberg hat die vergangenen fünf Ligapartien in der Ersten Liga verloren und ist seit sieben Spielen sieglos. St. Pölten, das in der Tabelle auf den vierten Rang kletterte, ist seit immerhin drei Partien unbesiegt.

Das Spiel war nach einer Situation in der 32. Minute praktisch entschieden. Dornbirns Schlussmann Andreas Morscher wurde von Schiedsrichter Bernhard Brugger nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums ausgeschlossen, Fallmann (35.) sorgte aus dem folgenden Freistoß für die St. Pöltner Führung. Augenblicke vor dem Pausenpfiff erzielte Fallmann (45.) seinen zweiten Treffer, bei dem Morschers Ersatzmann Albin Kajtezovic keine gute Figur machte. In der 94. Minute sorgte der kurz zuvor eingewechselte Gravogl für den 3:0-Endstand.

FC Dornbirn – SKNV St. Pölten 0:3 (0:2)
Dornbirn, Birkenwiese, 800, SR Brugger.
Torfolge: 0:1 (35.) Fallmann (Freistoß) 0:2 (45.) Fallmann 0:3 (94.) Gravogl

Dornbirn: Morscher – Baric (60. Mayer), Sen, Raliukonis, Hirschbühl – Stadler, Maier, Kirchmann, Erbek (75. Mattle) – Aslan (33. Kajtezovic), Mujic
St. Pölten: Vollnhofer – Balga, Unterhuber, Schaller, Lenko – Ambichl (61. Vait), Fallmann, Brandl, Gruberbauer (85. Gravogl) – Thürauer (79. Derin) – Mössner Rote Karte: Morscher (Dornbirn/31./Torraub)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • FC Dornbirn bleibt weiter Tabellenletzter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen