ÖFB-Team setzt gegen Polen auf Offensive

Das österreichische Fußball-Nationalteam geht mit einem offensiven 4-4-2-System in das vorentscheidende Gruppenspiel gegen Polen.

Vor Macho und der von Garics, Prödl, Stranzl und Pogatetz gebildeten Viererkette sollen Leitgeb und Korkmaz an den Flügeln für Druck sorgen, im Zentrum wird Ivanschitz von Aufhauser der Rücken freigehalten. Als Sturmspitzen agieren Harnik und Linz.

Damit veränderte Teamchef Josef Hickersberger nicht nur die Taktik, sondern auch die Anfangsformation im Vergleich zum Kroatien-Match an drei Positionen. Standfest, Gercaliu und Säumel nehmen auf der Ersatzbank Platz, für sie rücken Garics, Leitgeb und Korkmaz in die Start-Elf.

  • VIENNA.AT
  • Fussball-EM
  • ÖFB-Team setzt gegen Polen auf Offensive
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen