Favoriten: Nachbarschaftsstreit ist eskaliert

54-Jähriger bedrohte seinen Nachbarn mit Eisenstange - beim Eintreffen der Polizei schoss er durch ein Fenster - verletzt wurde niemand.

Ein Streit zwischen zwei Nachbarn ist gestern, Dienstag, Abend in einem Haus auf dem Brunnweg in Wien-Favoriten (-> Stadtplan) eskaliert: Der 54-jährige Hans T. soll nach Angaben der Polizei seinen Kontrahenten mit einer Eisenstange bedroht haben. Beim Einschreiten der Polizei schoss der Mann mit einer Pistole aus einem Fenster. Anschließend ließ sich T. dann doch festnehmen. Verletzt wurde niemand.

Der 49-jährige Walter K. hatte an seiner Eingangstür ein „lautes Krachen“ vernommen. Im Gang stand sein Nachbar, ausgerüstet mit einer Eisenstange. „Di daschlog i“, habe ihm T. gedroht, erzählte K. später gegenüber der Exekutive. Der 49-Jährige konnte die Tür zuschlagen und die Polizei anrufen.

Beim Eintreffen der Beamten hatte sich T. in seine Wohnung zurückgezogen. Den Aufforderungen der Exekutive wollte er zunächst nicht Folge leisten. Stattdessen feuerte mit einer Pistole durch ein hofseitig gelegenes Fenster. Die Einsatzkräfte forderten Verstärkung an und sperrten die Gasse ab. Plötzlich öffnete sich die Tür und der 54-Jährige kam mit erhobenen Hände aus der Wohnung. Die Waffen wurden sichergestellt, der rabiate Favoritner in Gewahrsam genommen.

Redaktion: Bernhard Degen

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Favoriten: Nachbarschaftsstreit ist eskaliert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.