Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fast jeder zweite Haushalt ist online

Fast jeder zweite Wiener Haushalt verfügt inzwischen über einen Zugang zum Internet - 56 Prozent der Haushalte haben demnach einen Computer, 49 Prozent Anschluss an das World-Wide-Web.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen OGM-Privatmarkt-Studie.Hier setzt sich vor allem der Trend zur Breitband-Technologie fort. Lag der Breitband-Anteil im Jahr 2004 noch bei 65 Prozent, konnte er laut OGM 2005 bereits auf 72 Prozent zulegen. Schmalband-Internet und ISDN machen gemeinsam nur noch 25 Prozent aus.

Internet-Neuanschaffer planen demnach zu einem überwiegenden Teil (63 Prozent) gleich die Anschaffung eines Breitband-Anschlusses. Laut OGM hat vor allem das hohe Kabel-Angebot in Wien zu diesen Werten beigetragen.

Bei den Marktanteilen zeigt sich folgendes Bild:
UPC-Telekabel/chello mit 52 Prozent und Telekom Austria/Aonline mit 25 Prozent lagen stabil an der Spitze. Tele2/UTA/Netway erreichten durch den Zusammenschluss nun gemeinsam 12 Prozent. Inode lag 2005 bei 2 Prozent Marktanteil bei den Privatkunden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fast jeder zweite Haushalt ist online
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen