Fanzone Wien zu zwei Dritteln gefüllt

Zu knapp zwei Dritteln voll war die Wiener Fanzone am Sonntag beim Match Österreich gegen Kroatien. Bilder aus der Wiener City und der Fanmeile  |   Video: 

46.048 Personen befanden sich direkt nach der ersten Halbzeit um 18.45 Uhr auf der 100.000 Quadratmeter großen Partymeile. Wegen des großen Andranges hatten auch die Wiener Linien zu einer ungewöhnlichen Maßnahme gegriffen. Die Züge der U-Bahn-Linie U2 hielten vorübergehend nicht mehr in den Stationen Rathaus und Volkstheater.

“Das ist eine kurzfristige Sicherheitsmaßnahme, weil bei der Fanzone sehr viel los ist”, bestätigte ein Sprecher der Wiener Linien. Sobald sich die Menschenmenge wieder etwas gelöst habe, würden die Stationen wieder angefahren.

Die Stimmung blieb großteils friedlich, einige Rangeleien wurden von der Polizei aufgelöst. Mindestens eine Person wurde bei einer Rauferei am Rathausplatz leicht verletzt. Sonst verzeichnete das Sanitätsteam Wien kaum Einsätze, ausrücken mussten die Helfer nur wegen Kleinigkeiten. Sowohl in der Fanzone als auch beim Stadion blieb es ruhig.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Fanzone Wien zu zwei Dritteln gefüllt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen