"Fanmeile": Deutsches Wort des Jahres

"Fanmeile" ist das Wort des Jahres 2006 in Deutschland. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag in Wiesbaden bekannt. Auf dem zweiten Platz landete der Begriff "Generation Praktikum".

Und an dritter Stelle folgte „Karikaturenstreit“.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft wurden in vielen deutschen Städten Fanmeilen eingerichtet, in denen die Spiele übertragen wurden und die heimischen und aus aller Welt angereisten Fußballfans ausgiebig feiern konnten. Als Generation Praktikum werden die vielen jungen Leute bezeichnet, die nach Ausbildung oder Studium keinen Arbeitsplatz finden und die Zeit erst einmal mit meist unbezahlten Praktika in den Betrieben überbrücken. Der Karikaturenstreit wiederum bezeichnet die Auseinandersetzungen um Mohammed-Karikaturen und deren Abbildungen in ausländischen Medien, die in der Welt des Islams auf heftige Reaktionen stießen.

In Österreich war „Penthouse-Sozialismus“ zum das Wort des Jahres 2006, der aus der Werbung bekannte Ausdruck “ätschpeck“ zum Unwort des Jahres gekürt worden. Der Begriff „Penthouse-Sozialismus“ stehe „in engem Zusammenhang mit dem Bawag-Skandal, der Österreich das ganze Jahr 2006 hindurch intensiv beschäftigt hat“, erläuterte der Grazer Germanist Univ.-Prof. Dr. Rudolf Muhr als Vorsitzender der Jury die in Kooperation mit der APA durchgeführte Wahl, bei der auch via Internet abgestimmt worden war.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • "Fanmeile": Deutsches Wort des Jahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen