Faires Parken in Wien - ÖAMTC schlägt Alternative zum Parkpickerl vor

Der ÖAMTC hat ein alternatives Gebührenmodell zum Parken in Wien vorgeschlagen.
Der ÖAMTC hat ein alternatives Gebührenmodell zum Parken in Wien vorgeschlagen. ©ÖAMTC
Der ÖAMTC hat ein eigenes Modell als Alternative zur Wiener Parkraumbewirtschaftung entwickelt. Unter dem Motto "Faires Parken in Wien" teilte der Verkehrsclub die Stadt in verschiedene Zonen, in denen unterschiedliche Bedingungen gelten. Grundsätzlich solle Parken gegen Gebühr jedoch zeitlich nicht beschränkt weren.

Geht es nach dem ÖAMTC, so müssten die “starren Kurzparkzonen” abgeschafft werden. Die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung zum 1. Oktober hält der Club für “inakzeptabel” und schlägt ein alternatives Modell vor: “Ein Parkraumbewirtschaftungskonzept für Wien muss sowohl hinsichtlich der Höchstparkdauer als auch bei der Gebührenstaffelung flexibel sein. Es muss möglichst die Interessen und Mobilitätsbedürfnisse verschiedener Gruppen unter einen Hut bringen. Und die Einkünfte aus der Parkraumbewirtschaftung müssen zweckgebunden für P&R-Anlagen und Anrainergaragen verwendet werden”, skizziert ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold die Eckpfeiler von “Faires Parken in Wien”.

Kernzone statt Kurzparkzone

Die Wiener Innenstadt gilt bei “Faires Parken in Wien” als rote Kernzone (Fußgängerzonen). Die gelbe Kernzone umfasst die angrenzenden Bereiche. Dauerparken ist hier nur für besondere Berechtigte zulässig. Die Bewirtschaftung erfolgt in der Regel über herkömmliche Kurzparkzonen mit Ausnahmegenehmigungen. Außerhalb dieser Kernzone folgen weitere Gebührenzonen mit Abstufungen, nämlich eine blaue und eine grüne Zone. In diesen Gebührenzonen ist Parken gegen Gebühr zeitlich unbegrenzt möglich. Nach dem Vorbild Berlins kann man Jahres-Pauschalen von zirka 30 Euro “kaufen”. Zusätzlich sei aber die Schaffung von kostenlosen Anrainergaragen.

Um die Wiener über den Vorschlag zu informieren, wird eine Postwurfsendung an alle Haushalte geschickt, zusätzlich startet eine Online-Befragung am Donnerstag. Alles zum Thema Parken in Wien finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Faires Parken in Wien - ÖAMTC schlägt Alternative zum Parkpickerl vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen