Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fair Play Teams sind in 17 Bezirken unterwegs

Ein Fair Play Team im Einsatz
Ein Fair Play Team im Einsatz ©Foto Votava/PID
Sommer, Park und Sonnenschein und jede Menge Konflikte zwischenOutdoor-Freunde - das ist das Fachgebiet der Fair Play Teams in Wien. Die sind ab sofort wieder unterwegs.
Fair Play im Park

Rund 50 geschulte Mitarbeiter sind ab nun wieder in 17 Bezirken Wiens auf Plätzen und in Parks unterwegs. Ihre Aufgabe ist es, “Durchs Reden” die Leute zusammenzubringen, auch wenn es manchmal sehr unterschiedliche Interessen gibt. Von Mai bis September gehen sie in den Abend- und Nachtstunden in Parks und auf öffentlichen Plätzen auf die Menschen zu und motivieren, miteinander zu reden und Konflikte im Alltag fair auszutragen.

Durch’s Reden kommen die Leut’ zusammen

Die Fair-Play-Teams werden von der Bevölkerung sehr gut aufgenommen, es gibt fast ausschließlich positive Kontakte. “Die Menschen sind dankbar dafür, dass jemand aktiv mit ihnen redet und sie bei der Lösung ihrer Probleme unterstützt”, erklärt die Simmeringer Bezirksvorsteherin Renate Angerer. “Sowohl Parknutzer als auch Anrainer fühlen sich mit ihren Bedürfnissen wahrgenommen – das steigert die Zufriedenheit.” In den letzten Jahren konnten gemeinsam mit der Bevölkerung bereits viele infrastrukturelle Veränderungen im Stadtteil angeregt, Konflikte bearbeitet und Projekte umgesetzt werden.

Fair Play Teams werden gut aufgenommen

“Ich freue mich, dass sich die Bevölkerung – wie man am Beispiel im Herderpark sieht – so aktiv beteiligt. Das verbessert ganz offensichtlich das Zusammenleben in den Parks. Besonders wichtig ist dabei die Unterstützung der Fair-Play-Teams durch die Bezirke. Sie und unsere Team-MitarbeiterInnen tragen viel dazu bei, dass in den Wiener Parks das Bedürfnis der NutzerInnen nach Ruhe, Spielen, Sport und Kreativität gleichermaßen berücksichtigt wird”, erklärt Jugend-und Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

Mit über zwanzig Zielorten gehört der 11. Bezirk zu einem der größten Einsatzgebiete in Wien, daher waren die Mitarbeiter auch mit den Fahrrädern unterwegs.

Fair Play Teams: 7000 Kontakte pro Monat

Intensive Gespräche entwickeln sich rund 7000 Mal pro Monat in den Parks und Grünanlagen der Stadt. In diesen werden oft sehr persönliche Anliegen vorgebracht, von Schwierigkeiten am Arbeitsplatz bis hin zu partnerschaftlichen Problemen. Die Fair Play Teams konnten oftmals durch Vermittlung an entsprechende Angebote der Stadt Wien weiterhelfen. (Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fair Play Teams sind in 17 Bezirken unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen