Fahrgastrekord für Wiener Linien

Rekordergebnis für die Wiener Linien - 735 Millionen Einzelfahrten wurden 2004 registriert- Noch nie zuvor haben so viele Menschen in Wien in einem Jahr öffentliche Verkehrsmittel benützt.

Der Rekord bedeutet, dass auf Straßenbahn, Bus und U-Bahn täglich zwei Millionen Einzelfahrten entfallen, wie ORF on berichtet. Der bisherige Fahrgastrekord von 729 Millionen im Jahr 2001 war vor allem auf die Eröffnung der U3-Verlängerung zurückzuführen.


Johann Ehrengruber, Sprecher der Wiener Linien, glaubt, dass der Rekord mehrere Gründe hat, etwa die große Zahl an Touristen in der Stadt. Er führt aber auch die hohen Benzinpreise an. Ehrengruber: “Mag sein, dass auch der eine oder andere Autofahrer zu rechnen beginnt und sagt, wenn ich öfter öffentlich fahre, steige ich besser aus.”


Ehrengruber freut sich aber nicht nur über einen neuen Fahrgast-Rekord. Auch beim Ausbau der U1 und der U2 nach Leopoldau und Aspern liegen die Wiener Linien im Zeitplan. Als nächstes Teilstück der U1 wird im September 2006 die Strecke nach Leopoldau eröffnet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fahrgastrekord für Wiener Linien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen