Fahrerflucht nach Unfall in NÖ: Polizei bittet um Hinweise

Das Gehäuse des Außenspiegels ist vollständig mit Abziehbildern beklebt.
Das Gehäuse des Außenspiegels ist vollständig mit Abziehbildern beklebt. ©LPD NÖ
Am vergangenen Donnerstag kam es im Bezirk Melk zu einem Verkehrsunfall, ein Lenker beging Fahrerflucht. Der Außenspiegel des Unfallfahrzeugs konnte sichergestellt werden.

Ein 40-Jähriger aus dem Bezirk Melk lenkte am 24. Jänner 2019, gegen 17.30 Uhr, einen Transporter auf der LB 3 im Gemeindegebiet von Emmersdorf, von Richtung Seegarten in Fahrtrichtung Lubergg.

Der Lenker gab an, dass ihm kurz vor dem Ortsgebiet Luberegg im Bereich der dortigen Rechtskurve teils auf seinem Fahrstreifen ein unbekannter Kleintransporter entgegengekommen sei, wodurch es zu einer seitlichen Kollision mit den Außenspiegel kam. Der Lenker des Kleintransporters setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Außenspiegel sichergestellt: Polizei bittet um Hinweise

Beamte der Polizeiinspektion Melk fanden nach erfolgter Anzeigeerstattung den linken Außenspiegel des fahrerflüchtigen Fahrzeuges. Das Gehäuse ist schwarz, an der Alu-Aufnahme ist das VW-Emblem eingestanzt. Es dürfte sich bei dem Fahrzeug vermutlich um einen VW älteren Baujahres handeln. Das Gehäuse des Außenspiegels ist vollständig mit Abziehbildern beklebt.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Melk unter der Telefonnummer 059133-3130 erbeten.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Fahrerflucht nach Unfall in NÖ: Polizei bittet um Hinweise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen