Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fahrerflucht in St. Valentin: Polizei bittet um Hinweise

Der Fahrer war laut Zeugen alkoholisiert.
Der Fahrer war laut Zeugen alkoholisiert. ©APA
In St. Valentin im Bezirk Amstetten kam es Samstagnacht zu einer Fahrerflucht. Die Polizei bittet nun um Hinweisen auf den Täter.

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten am späten Samstagabend in St. Valentin (Bezirk Amstetten) hat ein Autolenker Fahrerflucht verübt. Die örtliche Polizei (Tel.: 059133 7 3113100) ersucht nun um Hinweise. Das 41-jährige Opfer wurde ins Landesklinikum Steyr eingeliefert.

Fahrer laut Zeugen alkoholisiert

Der Mann war Zeugenangaben zufolge sichtlich alkoholisiert auf die Fahrbahn der Steyrer Straße im Stadtgebiet von St. Valentin gegangen, wo er ein Auto angehalten habe, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Danach soll er die Fahrertür zu öffnen versucht haben. Weil der Lenker weiterfuhr, wurde der 41-Jährige vermutlich mit dem Außenspiegel erfasst. Er kam zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen am Kopf und im Gesicht zu. Bei dem Fahrzeug dürfte es sich um einen schwarzen Van gehandelt haben, so die Polizei.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Fahrerflucht in St. Valentin: Polizei bittet um Hinweise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen