Fahnenaktion gegen Gewalt an Frauen

Blaue Fahnen als Zeichen gegen Gewalt an Frauen wehen ab Samstag 16 Tagen lang auf österreichischen Rathäusern, Ministerien und anderen öffentlichen Einrichtungen.

Auf dem Gebäude der Bundespolizeidirektion Wien wurde bereits am Freitag durch Vize-Polizeipräsidentin Michaela Pfeifenberger ein Flagge mit dem Slogan „Frei leben ohne Gewalt“ gehisst. Die Aktion im Rahmen der Kampagen “16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ findet in Österreich zum vierten Mal statt.

Laut Schätzungen hat jede fünfte Frau in Österreich mindestens ein Mal Gewalt durch einen nahen männlichen Angehörigen erfahren, so die „Informationsstelle gegen Gewalt“ am Freitag in einer Aussendung. Aber immer mehr Betroffene suchen Hilfe. Leider gebe es noch immer Männer, die Frauen als Eigentum sehen, über das sie verfügen können, hieß es in einer Aussendung der Katholischen Frauenbewegung Österreich. Viele Frauen wollen das Bild der friedvollen christlichen Familie aufrechterhalten und bringen Gewaltthemen gar nicht zur Sprache.

Die Kampagne “16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ beginnt anlässliche des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November. In ganz Österreich gibt es dabei Veranstaltungen – Workshops, Tagungen und Theateraufführungen – und Informationen zu diesem Thema.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fahnenaktion gegen Gewalt an Frauen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen