Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

F: 15 Tote bei Gasexplosion im Elsass

Eine Gasexplosion in einem fünfgeschossigen Wohnhaus hat im Elsass mindestens 15 Menschen das Leben gekostet. 14 Personen wurden bei dem Unglück am Sonntagnachmittag verletzt, weitere wurden Montag früh noch immer vermisst.

Die Rettungsarbeiten in dem weitgehend zerstörten Gebäude in Mulhouse erwiesen sich als schwierig, weil die Rettungskräfte schwere Betonpfeiler beiseite räumen mussten.

Etwa hundert Feuerwehrleute mit Rettungshunden suchten unterstützt von zwei privaten Räumungsfirmen nach den Vermissten. Nach ersten Untersuchungen ereignete sich die Gasexplosion im Erdgeschoss oder im ersten Stock und brachte mehrere Geschosse zum Einsturz. „Die Polizei wird die Ermittlungen natürlich fortsetzen, aber unserer Ansicht nach war die Ursache eindeutig ein Gasleck“, sagte Bertrand Weckel, ein Sprecher des regionalen Rettungsdiensts.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • F: 15 Tote bei Gasexplosion im Elsass
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.