AA

"Exzessive Autofahrt" einer Wiener Neustädterin ohne Führerschein: Von Polizei gestoppt

Nach der "exzessiven Autofahrt" wurde die 24-jährige Wiener Neustädterin von der Polizei gestoppt.
Nach der "exzessiven Autofahrt" wurde die 24-jährige Wiener Neustädterin von der Polizei gestoppt. ©Pixabay.com (Sujet)
Am Montag ist eine 24-jährige Wiener Neustädterin nach einer "exzessiven Autofahrt" in Bad Sauerbrunn im burgenländischen Bezirk Mattersburg gestoppt worden. Die junge Niederösterreicherin, die keine Lenkerberechtigung besitzt, habe mehrfach Zeichen zum Anhalten ignoriert und sei viel zu schnell gefahren, so die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Jetzt warten zahlreiche Anzeigen wegen Verwaltungsübertretungen auf sie.

Laut Polizei fuhr die Frau in Wiener Neustadt, wo Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Warth einen Verkehrsschwerpunkt durchführten, mit überhöhter Geschwindigkeit auf die S4 auf. Weil die Lenkerin Zeichen zum Anhalten missachtete, nahm eine Streife die Verfolgung auf. In Pöttsching (Bezirk Mattersburg) ging es von der S4 ab und weiter nach Bad Sauerbrunn. Dort war schließlich Endstation.

Während die Beifahrerin aus dem Auto stieg, habe sich die 24-Jährige "äußerst unkooperativ verhalten", so die Polizei. Ein Alko-Vortest verlief negativ.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Exzessive Autofahrt" einer Wiener Neustädterin ohne Führerschein: Von Polizei gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen