Explosionsserie in Munitionsfabrik

Bei einer Serie von Explosionen in einer Munitionsfabrik im Norden Vietnams sind mindestens ein Mensch getötet und mehrere weitere verletzt worden.

Die meisten der rund 700 umliegenden Häuser wurden dem Erdboden gleichgemacht oder stark beschädigt, wie ein Regierungssprecher am Dienstag in Hanoi mitteilte. Die Explosionen am späten Montagabend waren von einem Feuer in der Fabrik in der Ortschaft Thinh Dan, rund 90 Kilometer nördlich der Hauptstadt, ausgelöst worden.

Zahlreiche Beschäftigte der Fabrik Z115, in der Munition für die vietnamesischen Streitkräfte hergestellt wird, und Anwohner flohen aus dem Gebiet in der Provinz Nguyen. Nach Angaben eines Arztes wurden mehr als 20 Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Unter der Wucht der Explosionen gingen noch in sieben Kilometern Entfernung Fensterscheiben zu Bruch. Polizisten und Soldaten riegelten die Umgebung ab.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Explosionsserie in Munitionsfabrik
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.