Explosion in Feuerzeugfabrik: Zehn Tote

Bei einer Explosion in einer illegalen Fabrik für Feuerzeuge in der Stadt Pingxiang im Süden Chinas sind am Freitag zehn Menschen getötet worden.

Der Unfall ereignete sich in der Stadt Pingxiang nahe der Grenze zu Vietnam, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag berichtete.

Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht mitgeteilt. China ist der weltweit größte Produzent von Einweg-Feuerzeugen. Bei Unfällen in den oftmals illegal operierenden Fabriken sterben jedes Jahr dutzende Arbeiter – meist Frauen, die die Feuerzeuge mit der Hand zusammensetzen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Explosion in Feuerzeugfabrik: Zehn Tote
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.