Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ex-Trainer Adi Pinter mit 68 Jahren an Herzinfarkt gestorben

Der frühere Fußball-Trainer Adi Pinter ist tot. Der Steirer ist am Freitag im Alter von 68 Jahren nach einem schweren Herzinfarkt gestorben. Das bestätigte sein Ex-Club GAK auf seiner Facebook-Seite. Pinter hatte die Grazer 1987 in die höchste Spielklasse und dort 1988 zu Platz drei geführt. Als "Roter Messias" ging er in die Klubgeschichte ein.


Der eigenwillige Trainer hatte als Co-Trainer in den 80er-Jahren von Ernst Happel gelernt. Legendär ist unter anderem ein Auftritt 2011, als er sich als Pasching-Coach vor dem Spiel gegen seinen Herzensclub in der Regionalliga mit nacktem Oberkörper und GAK-Schriftzug auf dem Rücken den Fans präsentierte. Nach einer 0:6-Niederlage erfolgte die Trennung.

Weitere Trainerstationen waren der Wiener Sport-Club, der Kremser SC oder der DSV Leoben. Pinter war zudem als Mentalcoach tätig. Mitte der 90er-Jahre versuchte sich der Querdenker, dessen Markenzeichen die rote Krawatte war, auch in der Politik.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Ex-Trainer Adi Pinter mit 68 Jahren an Herzinfarkt gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen