Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ex-Titan Jesse Mahelona starb bei Autounfall

Der 26-jährige Footballspieler Jesse Mahelona starb Samstag Früh bei einem Autounfall in Kailua-Kona (Hawaii). Der ehemalige Defensive Tackle der Tennessee Titans hinterlässt eine schwangere Frau und ein Kind.

Über den genauen Unfallhergang wird noch spekuliert. Mahelona galt bis zu seinen Unfall nicht als auffälliger Autofahrer. Samstagfrüh durchbrach er mit seinem Wagen eine Zementbarriere, laut Polizei wären Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit Unfallfaktoren gewesen. Mahelona war nicht angeschnallt und wurde aus dem Auto geschleudert. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Ergänzungsspieler in der NFL
In seiner Zeit an der Universtiy of Tenessee war Mahelona ein überdurchschnittlich guter Spieler und ebnete sich dadurch den Weg in die National Football League (NFL). Seine erfolgreichste Zeit verbrachte er bei den Tennessee Titans (2006-07). Danach versuchte er sein Glück bei anderen Teams, konnte aber weder bei den Miami Dolphins, noch bei den Atlanta Falcons und schließlich den Jacksonville Jaguars einen Stammplatz erobern.

Hinterlässt Frau und Kinder
Mahelona hinterlässt seine schwangere Frau Brandee und ein Kind. Der Schicksalsschlag zeigte auch beim Head Coach der Titans, Jeff Fisher, eine deutliche Reaktion: “Wir werden mit Sicherheit eine Möglichkeit finden um die Familie zu unterstützen. Finanziell aber auch strukturell.” Mahelonas Manager, Chad Speck, deutete an, dass es einen Hilfsfonds für die Familie geben wird.

Johanna Mayer
In Kooperation mit sportreport.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Ex-Titan Jesse Mahelona starb bei Autounfall
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen