Ex-Guerillaführer Ceren Wahlsieger in El Salvador

Ceren ist neuer Präsident von El Salvador
Ceren ist neuer Präsident von El Salvador
Der Regierungskandidat und Ex-Guerillakommandeur Salvador Sanchez Ceren ist der gewählte Präsident El Salvadors. Eine Woche nach der Stichwahl erklärte das Wahlamt Sanchez Ceren am Sonntagabend (Ortszeit) offiziell zum Wahlsieger. Zuvor war ein Antrag der rechtskonservativen Partei Arena auf Annullierung der Wahl abgelehnt worden.


Laut amtlichem Ergebnis gewann Sanchez Ceren von der linksgerichteten Regierungspartei FMLN mit einem hauchdünnen Vorsprung vor dem Arena-Kandidaten Norman Quijano (50,11 Prozent zu 49,89 Prozent). Wegen strittiger Zwischenergebnisse hatte Arena die Annullierung der Wahl gefordert.

Der 69-jährige Sanchez Ceren ist ein früherer Lehrer. Im Jahr 1980 war er maßgeblich an der Bildung der FMLN, einem Bündnis linker Gruppen, beteiligt, die sich dem bewaffneten Kampf gegen die Regierung verschrieb. Im Bürgerkrieg seines Landes (1979 bis 1992) war er einer der fünf ranghöchsten Kommandanten der Guerillabewegung. Die heutige Partei FMLN ging aus der Guerillagruppe hervor. Der scheidende gemäßigte Präsident Mauricio Funes gehört auch zur FMLN, entstammt aber nicht der früheren Guerillabewegung. Sanchez Ceren wurde 2000 ins Parlament gewählt und war später Bildungsminister.

Der neue Präsident muss nun auch ein von Kriminalität und Straßengewalt zerrissenes Land zusammengehalten. Mittlerweile beherrschen Straßengangs ganze Nachbarschaften. Auch der Drogenschmuggel ist ein großes Problem.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Ex-Guerillaführer Ceren Wahlsieger in El Salvador
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen