Ex-Freundin und deren Tochter eingesperrt: Prozess in Korneuburg

Dem Mann wird in Korneuburg der Prozess gemacht.
Dem Mann wird in Korneuburg der Prozess gemacht. ©APA
Am Landesgericht Korneuburg muss sich am Dienstag ein 53-Jähriger verantworten, weil er Anfang August seine frühere Lebensgefährtin (42) und deren Tochter (17) drei Tage lang in deren Haus in Wien-Umgebung gefangen gehalten haben soll.
Ermittlungen nach Martyrium
Festnahme durch Cobra

Zudem wird dem Mann vorgeworfen, seine Ex-Freundin in dieser Zeit zweimal vergewaltigt zu haben.

Der Beschuldigte war am 7. August an einer Tankstelle zwischen Altmünster und Bad Ischl im Bezirk Gmunden nach einer Fahndung in Nieder- und Oberösterreich von Cobra-Beamten festgenommen worden. Die Frau hatte zuvor Anzeige erstattet, nachdem der 53-Jährige von ihrem Haus mit dem Auto weggefahren war.

Ex-Freundin eingesperrt: “Beziehungsstreitigkeiten”

Im Fahrzeug stellten die Beamten auch eine 9-mm-Faustfeuerwaffe und ein Messer sicher. Bei der Einvernahme hatte der Mann Beziehungsstreitigkeiten als Tatmotiv genannt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ex-Freundin und deren Tochter eingesperrt: Prozess in Korneuburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen