Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Events: Oeticket-CheckIn ermöglicht Covid-19-Contact-Tracing und verkürzt Wartezeiten

Oeticket-CheckIn soll Contact-Tracing im Coronavirus-Verdachtsfall nach Events ermöglichen.
Oeticket-CheckIn soll Contact-Tracing im Coronavirus-Verdachtsfall nach Events ermöglichen. ©Pixabay.com (Sujet)
"Oeticket-CheckIn" über das Smartphone ermöglicht Contact-Tracing bei Coronavirus-Verdachtsfällen nach Veranstaltungsbesuchen und verkürzt Wartezeiten vor Ort.

Coronavirus-Infektionsketten können nur durch schnelle Informationen und enge Zusammenarbeit mit den Behörden unterbrochen werden. Eine neue, webbasierende Applikation soll dies im Coronavirus-Verdachtsfall nach Veranstaltungen ermöglichen. Via "oeticket-CheckIn" werden die Daten von Veranstaltungsgästen erfasst. Da die Besucher ihre Daten bereits vor Eventbeginn hinterlegen und mittels Scan vor Ort verifizieren können, verkürzt sich auch die Wartezeit vor Veranstaltungsstart, denn sind alle Daten erfasst, erscheint am Smartphone-Display ein grünes Symbol, mit dem das Einlasspersonal den Zutritt gewährt.

Daten werden nur in Coronavirus-Verdachtsfällen übermittelt

"Das sukzessive Wiederhochfahren der Veranstaltungswirtschaft verlangt klare Spielregeln, um Besucherinnen und Besuchern Sicherheit zu geben und Veranstalterinnen und Veranstaltern Rechtssicherheit zu gewährleisten. Mit der neuen Check-in-Möglichkeit über das Smartphone macht oeticket Veranstaltungen sicherer. Gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern können Veranstalterinnen und Veranstalter über die Technologie rasch dazu beitragen, die Infektionskette transparent zu machen und damit in Zukunft zu unterbrechen", so oeticket-CSO Birgit Gerstl.

Erst im Coronavirus-Verdachtsfall im Zusammenhang mit einer Veranstaltung übermittelt der Veranstalter die Daten für das Contact-Tracing an die Behörde. Durch die Möglichkeit, Veranstaltungsbereiche in einzelne Sektoren zu unterteilen, müssen nicht automatisch die Daten aller Besucher offengelegt werden, sondern nur jene aus dem relevanten Umfeld. Die Abgrenzung einzelner Besuchergruppen ermöglicht ein rasches und präzises Contact-Tracing und schützt die Daten der restlichen Besucher. Die Daten werden für einen vorher definierten Zeitraum gespeichert und dann automatisch gelöscht, wenn sie nicht gebraucht werden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Events: Oeticket-CheckIn ermöglicht Covid-19-Contact-Tracing und verkürzt Wartezeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen