Eva Mendes intimes Geständnis: „Für meine neue Rolle ging ich mehrmals in den Puff!”

Hollywood-Star Eva Mendes besuchte Prostituierte im Puff, um sich auf eine Rolle vorzubereiten. Die Schauspielerin spielt eine drogensüchtige Hure in dem neuen Film „Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen” an der Seite von Nicolas Cage. Sie wollte die Rolle besser verinnerlichen und fand die Unterhaltung mit den Prsotituierten für eine wichtige Erfahrung…

Sie erklärte: „Ich traf mich mit Callgirls, die in edlen Apartments Kunden empfangen. Dabei habe ich einiges dazugelernt.”

Die 35-jährige Latina gab außerdem zu, dass sie sich darauf gefreut habe, zum ersten Mal mit Kultregisseur Werner Herzog zu arbeiten, der in Hollywood als sehr exzentrisch gilt.

Der deutschen Filmzeitschrift TV Movie berichtete sie: „Ich wurde bitter enttäuscht. Es gab keine Wutausbrüche, kein Geschrei, keine verrückten Wünsche. Es war fast langweilig.”

Eva verglich erst kürzlich ‘Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen’ mit Picassos Kunst, da er so anders als ihre normale Arbeit gewesen sei.

Sie meinte: “Es ist wie ein Kunstwerk für mich. Wirklich. Wenn du ins Museum gehst und einen Picasso siehst und du kannst nicht genau sagen, was es ist, aber du weißt, dass du dich dazu hingezogen fühlst und du akzeptierst es als Kunst.”

 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Eva Mendes intimes Geständnis: „Für meine neue Rolle ging ich mehrmals in den Puff!”
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen