Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eva Green: Panikattacken in der Schule

Eva Green hatte Panikattacken in der Schule
Eva Green hatte Panikattacken in der Schule ©EPA
Schauspielerin Eva Green starb in der Schule tausend Tode, wann immer ihr ein Lehrer eine Frage stellte.
Eva Green hasst sich selbst

Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan: Hollywood-Beauty Eva Green (29) erinnert sich daran, in der Schule “fast in Ohnmacht” gefallen zu sein, wenn sie während des Unterrichts etwas sagen sollte.

Die heutige Star-Aktrice war als Kind zwanghaft schüchtern und empfand die Schule als Qual. Sie hasste alles, was irgendwie die Aufmerksamkeit auf sie lenkte – inklusive Fragen beantworten des Unterrichts.

“Meine Zwillingsschwester hatte einen rieisgen Freundeskreis, während ich immer alleine zuhause mit meinen Barbies spielte”, erzählte Green jüngst in einem Interview. “Wenn ein Lehrer mich in der Schule etwas fragte, fiel ich fast in Ohnmacht. Ich umarmte immer die Wände, wenn ich draußen umher gewandert bin.”

Wirklich gefallen hat der schönen Französin ihr Verhalten nicht, aber sie hatte einfach das Gefühl, nicht dagegen anzukommen, erklärte sie weiter.

Der erste Schritt in eine mutigere Zukunft gelang der Pariserin, als sie mit 16 von ihrer Heimatstadt nach London ging, um an einem Schauspiel-Workshop teilzunehmen.

“Es fiel mir sehr schwer, weil mein Englisch nicht sehr gut war und ich nicht verstehen konnte, was die Leute sagten”, gestand die sexy Brünette. “Ich erinnere mich daran, Shakespeare gespielt zu haben und richtig schlecht gewesen zu sein. Ich weinte jede Nacht und fragte mich: ‘Warum tue ich mir das an?'”

Doch wie es so ist mit großen Aufgaben, man wächst an ihnen – so auch Eva Green. “Allmählich fing ich an, reinzukommen und zum ersten Mal fühlte ich mich, als könne ich mich wirklich ausdrücken”, beschrieb die ‘Casino Royale’-Schönheit und betonte: “Damit kam ein enormes Gefühl der Befreiung.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Eva Green: Panikattacken in der Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen