Europakongress in Wien begonnen - Gedenkjahr 1989

Fischer und Spindelegger mit Neo-EU-Kollegen
Fischer und Spindelegger mit Neo-EU-Kollegen ©APA (Gindl)
In Wien hat am Donnerstag in der Hofburg ein zweitägiger Europakongress begonnen. Neben internationalen Spitzenpolitikern und Wirtschaftsgrößen nehmen auch Bundespräsident Fischer und Außenminister Spindelegger teil. Thema: "Geteilt - Geeint. 1989-2009: Aufbruch in ein neues Europa".

Der Vergleich der europäischen Wirklichkeit vor 1989 und heute könne “drastischer” nicht sein, erklärte Spindelegger in seiner Eröffnungsrede. Der Bundespräsident betonte, dass man 2009 Ziele erreicht habe, “von denen unsere Eltern und Großeltern vor Jahrzehnten noch nicht zu träumen wagten”. Um 12.15 Uhr wird Spindelegger laut Veranstaltungsplan mit Kollegen aus Polen, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn vor die Presse treten.

Der Kongress thematisiert mit Vorträgen und Runden Tischen unter anderem die “Politik in Mitteleuropa”, “Kulturelle Umbrüche”, “Europäische Wirtschaftspolitik” und die “Zukunft Europas”. Unter den Referenten und Diskussionsteilnehmern befinden sich auch EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso, der deutsche Bundestagsvizepräsident und frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse und Tschechiens Ex-Außenminister Karel Schwarzenberg, welcher am Abend die Abschlussrede des ersten Veranstaltungstages zum Thema “Persönliche Erinnerung an die Wende 1989” halten wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Europakongress in Wien begonnen - Gedenkjahr 1989
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen