Europacup-Quartett wieder in der Liga gefordert

Jetzt kommt es wieder zum Liga-Alltag
Jetzt kommt es wieder zum Liga-Alltag ©APA (Krug)
Am Sonntag geht für die vier österreichischen Fußball-Europacup-Starter der kraftraubende Herbst mit der 10. Bundesliga-Runde weiter. Meister Salzburg empfängt Schlusslicht Austria Kärnten, der Tabellen-Zweite Austria trifft daheim auf Mattersburg, Rapid muss zu Aufsteiger Wr. Neustadt und Sturm Graz hat im steirischen Derby gegen Kapfenberg Heimvorteil. Bereits am Samstag empfängt der LASK Ried.

Sämtliche fünf Partien sind Neuauflagen vom vergangen Wochenende, es bietet sich also die Gelegenheit zur schnellen Revanche. Im einzigen Samstag-Spiel will der LASK im oberösterreichischen Derby daheim gegen SV Ried Revanche nehmen. “Meine Spieler sind heiß darauf, Wiedergutmachung zu betreiben”, meinte LASK-Trainer Matthias Hamann, dessen Truppe am vergangenen Sonntag in Ried nach 2:0-Führung noch 2:5 untergegangen ist.

Die Austria hat nach dem 1:1 gegen Nacional Funchal Mattersburg zu Gast. Drei Punkte sind bei den Violetten zwar eingeplant, die Wiener stellen sich jedoch auf harte Arbeit ein. “Wir wollen den Anschluss an die Tabellenspitze wahren”, meinte Austria-Coach Karl Daxbacher. Mattersburgs Cheftrainer Franz Lederer forderte von seinen Schützlingen nach zwei Niederlagen en suite die Rückkehr zu alten Tugenden.

Aufsteiger Wr. Neustadt wittert am Sonntag daheim gegen Rapid die Chance auf eine Überraschung. “Wir haben den Vorteil, dass es für uns ein absolutes Top-Spiel, aber für Rapid nur eine Runde wie jede andere ist”, erklärte Neustadt-Coach Helmut Kraft. Für Rapid stehen die Chancen statistisch gesehen gut: Die Hütteldorfer sind bereits sieben Liga-Runden ungeschlagenen.

Salzburg-Coach Huub Stevens forderte von seinem Team höchsten Respekt vor Kärnten. “Das Spiel gegen Villarreal ist abgehakt und vergessen”. Kärnten-Trainer Frenkie Schinkels bezeichnete die Salzburger Leistung beim 2:0-Sieg gegen Villarreal als “sehr gut”, wirklich überrascht war er aber nicht. “Sie sind das Um und Auf in Österreich.”

Auf Sturm Graz wartet nach der Türkei-Reise das Derby gegen die ausgeruhten Kapfenberger. Kapitän Hölzl ist aufgrund einer Knöchelverletzung fraglich. Die Gäste haben in dieser Saison bis dato zwei 3:2-Siege gefeiert, in den restlichen sieben Partien blieb man jedoch ohne Torerfolg.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Europacup-Quartett wieder in der Liga gefordert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen