Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Europa Leauge: Salzburg vor Schlüsselspiel gegen Dinamo Zagreb

Red Bull Salzburg und Jonatan Soriano fühlen sich bereit für Schlüsselpartie gegen Zagreb.
Red Bull Salzburg und Jonatan Soriano fühlen sich bereit für Schlüsselpartie gegen Zagreb. ©APA
Red Bull Salzburg steht in der Europa League vor einer enorm wichtigen Partie gegen Dinamo Zagreb am Donnerstag ab 21.05 Uhr. Momentan steht Österreichs Serienmeister gleichauf mit Celtic Glasgow an der Tabellenspitze, die Kroaten lauern einen Punkt dahinter auf Rang drei.
Dinamo spielt auf Sieg

“Von einem Pflichtsieg zu sprechen, wäre daher übertrieben,” versucht Bullentrainer Adi Hütter den Ball flach zu halten. Dennoch erwartet er einen Sieg im dritten Spiel der Europa League Gruppenphase. “Der Spielstil von Dinamo Zagreb könnte uns mitunter aber auch gelegen kommen.” Besser als der kampfbetonte von Celtic. Gegen die Schotten hatte es zum Auftakt zu Hause nur ein 2:2 gegeben.

“Ein absolutes Schlüsselspiel”

Gegen Glasgow musste sich Dinamo allerdings mit 0:1 geschlagen geben. Dennoch schätzt Hütter die Kroaten stärker ein als den schottischen Meister. “Um den Aufstieg ist das mit uns einer der Mitfavoriten. Daher ist es für uns ein absolutes Schlüsselspiel. Wir wollen zu Hause gewinnen”, betonte der Salzburg-Trainer. Das nötige Selbstvertrauen sollte seine Mannschaft nach fünf Pflichtspielsiegen in Serie inzwischen wieder genug getankt haben. Bis auf Christian Schwegler, der mit einer Oberschenkelverletzung zu kämpfen hat, steht noch dazu der gesamte Kader zur Verfügung.

Salzburg will überraschen

Womöglich wird Hütter den Gegner ernut mit einer neuen taktischen Variante überraschen und Marcel Sabitzer von Beginn an bringen. Am Spielsystem sollte sich allerdings nichts verändern. “Es geht nur um die Formation. Der Stil, unsere Idee von Fußball, die bleibt gleich”, erklärte Linksverteidiger Andreas Ulmer.

Zagreb vorne gefährlich

Ulmer und seine Kollegen werden am Donnerstag besonders gefordert werden, verfügen die Kroaten um Spielmacher Marcelo Brozovic doch über jede Menge Offensivstärke. Zwar fehlt Mittelstürmer Duje Cop, dieser wird allerdings durch Angelo Henriquez ersetzt den von Manchester United ausgeliehen ist. Dazu kommt mit Flügelspieler El Arbi Hillel Soudani einer von Algeriens WM-Helden. “Das ist eine technisch hervorragende Mannschaft, die spielstark und mit allen Wassern gewaschen ist. Ich will mich aber nicht zu sehr dem Gegner widmen”, erklärte Hütter. “Angst habe ich nicht, das muss man ganz klar sagen, weil ich von meiner Mannschaft überzeugt bin.”

Fällt die Partie ins Wasser?

Probleme sehen beide Teams momentan nur mit Blick auf die Wetterprognosen. Für den Spieltag sind heftige Regenfälle in Salzburg angesagt, demnach wäre der Platz entsprechend tief und schnell. Nicht nur das schlechte Wetter, auch die Sicherheitsvorkehrungen werden einen übermäßigen Zuschaueransturm verhindern. Die Red Bull Arena wird mit etwa 15.000 Personen recht spärlich besetzt sein. Kroatische Staatsbürger – auch in Österreich wohnhafte – konnten ihre Tickets nur über Dinamo beziehen. Alle Zuschauer benötigen für den Stadioneinlass daher einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Europa Leauge: Salzburg vor Schlüsselspiel gegen Dinamo Zagreb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen