Europa als Chance - Europa zum Angreifen

Der frühere Vizekanzler und Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa, Erhard Busek, ist am Montag, 20. November zu Gast in Vorarlberg. An der HLW Rankweil und im Rathaus Dornbirn wird er über Entwicklungen und Perspektiven in Europa referieren und diskutieren.

Am Nachmittag wird Busek an der HLW Rankweil zu den Chancen, die die EU für Schülerinnen und Schülern bietet, Stellung nehmen. Die HTL Dornbirn, die Landesberufsschule Bregenz 2, die Volksschule Klaus, die Stiftung Jupident und die HLW Rankweil präsentieren Schulprojekte, die im Rahmen der EU-Programme Leonardo und Sokrates – Comenius gefördert und durchgeführt wurden. Die musikalische Umrahmung übernimmt das Landeskonservatorium Vorarlberg.

Ab 19.00 Uhr ist Busek zusammen mit Karl Obernosterer, dem Vorstandsdirektor der Tiroler Sparkasse, im Festsaal des Rathauses Dornbirn, um über die Zukunft der Europäischen Union zu diskutieren. Interessierte können sich per Fax (05572/306-2008) oder E-Mail (eu.info@dornbirn.at) anmelden.

Gesprächsstoff gibt es reichlich: In den letzten Jahren haben sich große Herausforderungen für Europa ergeben. Die EU ist auf 25 bzw. bald 27 Mitgliedsstaaten angewachsen und weitere Staaten klopfen bereits an die Türe. Es stellt sich die Frage, wo die Grenzen Europas sind.

Auch über die Zukunft der EU, ihre Institutionen und ihre Tätigkeitsfelder gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Die Staats- und Regierungschefs haben sich auf einen europäischen Verfassungsvertrag geeinigt. Die Bürgerinnen und Bürger einiger Staaten waren damit nicht einverstanden und haben diesen abgelehnt. Wie soll sich der Integrationsprozess weiterentwickeln?

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0035 2006-11-14/09:05

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Europa als Chance - Europa zum Angreifen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.