EURO 2008: Laut Polizei 2,4 Millionen Besucher

2,4 Millionen Besucher in den mehr als drei Wochen EM: Das hat die Schlusszählung der Exekutive nach Ende der EM am Sonntagabend für ganz Österreich erbracht. Inklusive Finale gab es in Österreich rund 580 Festnahmen und etwa 1.800 Anzeigen.

Das sagte Alexander Marakovits, EURO-Sprecher des Innenministeriums, am Montag der APA. Jeweils rund die Hälfte der Anzeigen betrafen Delikte nach dem Verwaltungs- bzw. nach dem Strafrecht. 23 Polizisten wurden verletzt.

Von den 2,4 Millionen EURO-Schaulustigen waren rund 1,4 Millionen Inländer, eine Million kam aus dem Ausland. Die Teilnehmerländer hatten der heimischen Behörde vor Beginn der Spiele übrigens die Daten von mehreren tausend Gewalttätern übermittelt. Diese Einträge werden nun nach Ende der EURO gelöscht, sagte Marakovits. Entsprechendes war im Vorfeld der EM in Verträgen festgelegt worden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • EURO 2008: Laut Polizei 2,4 Millionen Besucher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen