EU-Verfassungskonvent geht in Schlussrunde

Die Beratungen des Reformkonvents der EU gehen am Mittwoch in die Schlussrunde. Die 105 Delegierten beraten bis Freitag über den Entwurf einer europäischen Verfassung.

Streitpunkt ist vor allem, ob das Prinzip der Einstimmigkeit in der
Außenpolitik aufgehoben werden soll. Zudem sorgt die Frage nach einem
Gottesbezug in der Präambel der Verfassung weiter für Diskussionen.
Über institutionelle Fragen besteht dagegen weitgehend Einigkeit.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • EU-Verfassungskonvent geht in Schlussrunde
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.