EU: Ukraine hofft auf Verhandlungen ab 2007

Die Ukraine hofft darauf, ab dem Jahr 2007 Beitrittsverhandlungen mit der EU beginnen zu können. Es gebe einen Aktionsplan mit der EU für drei Jahre; nach dieser Periode könnten Verhandlungen über einen Beitritt beginnen.

Dies sagte Außenminister Boris Tarassiuk am Dienstag in Kiew. Die EU müsse der Ukraine in der zweiten Hälfte des Jahres 2005 den Beginn von Beitrittsverhandlungen in Aussicht stellen. Präsident Viktor Juschtschenko hatte beim Weltwirtschaftsforum in Davos vergangene Woche angekündigt, sein Land werde „in nächster Zukunft“ in Brüssel ein Beitrittsgesuch einreichen. Die EU-Kommission hält den Wunsch aus Kiew für verfrüht.

Tarassiuk kündigte einen baldigen Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Kiew an. Die Vorbereitungen dafür liefen. „Ich glaube, dieser Besuch könnte in einem Monat stattfinden, aber daran müssen wir noch arbeiten“, sagte der Außenminister. Juschtschenko war bereits am Tag nach seiner Vereidigung zum Antrittsbesuch nach Moskau gereist. Russland hatte bei der Präsidentenwahl seinen Gegner, Viktor Janukowitsch, unterstützt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • EU: Ukraine hofft auf Verhandlungen ab 2007
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.