Etwa 900 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Etwa 900 Bootsflüchtlinge sind am Mittwoch im Mittelmeer aus Seenot gerettet worden. Ein Schiff der französischen Marine nahm im Zuge des Grenzschutzeinsatzes "Triton" rund 300 Menschen auf. Die italienische Marine griff 286 Flüchtlinge auf. An Bord ihres Schiffes war auch eine Leiche. Die Küstenwache sowie ein niederländisches Frachtschiff nahmen überdies vor Malta 320 Flüchtlinge an Bord.


Im Mittelmeer hatte es in den vergangenen Wochen mehrere Flüchtlingskatastrophen gegeben, bei denen Hunderte Menschen ertranken. Schätzungen zufolge kamen seit Jahresbeginn mehr als 1.700 Menschen bei der Überfahrt nach Italien ums Leben.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Etwa 900 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen