Ethan Hawke denkt das die Absage bei Titanic gut war

Ethan Hawke ist froh aber hätte weniger Sorgen um seine Karriere
Ethan Hawke ist froh aber hätte weniger Sorgen um seine Karriere ©AP
Der Schauspieler ist heilfroh, dass er nicht die Rolle das Jack Dawson, der von Leonardo DiCaprio dargestellt wurde, bekam, weil sich sein Leben durch die Absage so sehr verändert habe.
Ethan Hawke 2010
Ethan Hawke macht 'Twilight' mit Vampirfilm Konkurrenz

Ethan Hawke ist “froh”, dass er nicht Leonardo DiCaprios Rolle in ‘Titanic’ übernehmen durfte, nachdem er 1995 für den Part vorgesprochen hatte. Der Schauspieler hat nach dem Riesenerfolg des Kinoknüllers mitansehen müssen, wie DiCaprios Leben sich durch die tragische Rolle veränderte. Heute ist er daher froh, nicht Jack Dawson gespielt zu haben.

“Ich habe da gesessen und ihn beobachtet. Und es war, als würde ich einem von den Beatles zuschauen”, beschreibt er den Hype um DiCaprio. “So nah war ich noch nie an diesem Wahnsinn dran gewesen. Alle Mädels wollten mit ihm ins Bett und alle Typen wollten sich mit ihm prügeln. Ich habe damals zu mir selbst gesagt: ‘Wow, bin ich froh, dass ich diesen Part nicht bekommen habe.'”

Der 39-jährige Star gesteht, dass er trotzdem etwas neidisch auf den schönen Schauspieler (‘The Beach’) war, weil er glaubt, dass sich Leonardo DiCaprio nie wieder um seine Karriere Gedanken machen musste.

‘Telegraph Online’ sagt er: “Aber wisst ihr, insgeheim konnte ich einfach nicht anders, als mir zu sagen, dass ich mein Traumleben hätte führen können, hätte ich die Rolle bekommen. Dann hätte ich mir nie wieder Sorgen um meine Karriere machen müssen. Verdammter DiCaprio!”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Ethan Hawke denkt das die Absage bei Titanic gut war
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen