"Es war Liebe auf den ersten Blick!"

Elke Lichtenegger hatte an sich genug von Männern. Doch dann lernte sie ihren Traumprinzen kennen ? einen Beauty-Doc aus Gmunden. Dem Seitenblicke Magazin hat die Ö3-Moderatorin erzählt, wie sie in den siebenten Himmel gelangt ist ...

Eigentlich wollte es Elke Lichtenegger nach ihrer letzten Trennung im Sommer mal langsam angehen, sich Zeit lassen, einfach ihr Singledasein genießen. Eigentlich. Doch dann traf die Ö3-Moderatorin Anfang November unvermutet den Mann ihrer Träume ? den plastischen Chirurgen Veith Moser. 

Internet-Bekanntschaft

“Ich bin auf Facebook auf ihn aufmerksam geworden”, erzählt sie lachend. “Das klingt immer so blöd, aber so war?s halt. Wir haben begonnen, uns zu schreiben, und dann ging?s relativ zackig. Schon nach einer Woche hatten wir unser erstes Date.”

Ort des Geschehens: die romantische Meierei im Wiener Stadtpark. “Bei einem Blind Date weiß man ja eigentlich nie genau, wie es wird. Aber ein Abendessen ist ja unverfänglich, hab ich mir gedacht. Wenn?s nicht läuft, verabschiedet man sich einfach nach der Nachspeise.”

“Eine irre Chemie”

Aber beim Dinner blieb es nicht. Die beiden zogen noch ins Szene-Lokal Loosbar weiter. “Wir haben die ganze Nacht durchgequatscht. Da war eine irre Chemie. Es hat einfach von Anfang an super zwischen uns funktioniert.” Und: “Ja, es war Liebe auf den ersten Blick”, schmunzelt die 27-Jährige. Seit zwei Monaten sind die beiden nun unzertrennlich.

Und weil grad alles so super läuft, hat sie den Schwiegersohn in spe auch schon ihren Eltern vorgestellt. “Veith hat erst Weihnachten bei sich in Gmunden gefeiert und wollte danach zu mir nach Graz. Aber ich hatte mein Handy verschusselt, er hat mich nicht erreicht. Dann musste er arbeiten, aber am 26. Dezember hat es dann geklappt.” Bei Mama und Papa Lichtenegger habe der Herr Doktor aber dann prompt einen bleibenden Eindruck hinterlassen, erzählt Lichtenegger stolz.

Wie genau der 36-Jährige aus Gmunden denn das Herz der Ö3-Lady so schnell erobern konnte, wie die Neujahrsvorsätze für das neue Traumpaar aussehen – und wie Dr. Moser sein Privat- und sein Berufsleben verbindet – das alles lesen Sie im Seitenblicke Magazin 01/11. Jetzt überall, wo es Zeitschriften gibt!

(seitenblicke.at/Foto: privat)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • "Es war Liebe auf den ersten Blick!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen