"Es ist Zeit. Zu gehen." - "Mini Deal"-Festival zur künftigen Regierung in Wien

Das an Kurz' Wahlplakat angelehnte Sujet des "Mini Deal"-Festivals.
Das an Kurz' Wahlplakat angelehnte Sujet des "Mini Deal"-Festivals. ©God's Entertainment
Das Performance-Kollektiv "God's Entertainment" setzt sich von Mittwoch bis Freitag im Rahmen des "Mini Deal"-Festivals mit der künftigen ÖVP-FPÖ-Regierung auseinander - jedenfalls legt das ein an die Sebastian-Kurz-Wahlplakate angelehntes Sujet für das Event nahe, auf dem "Es ist Zeit. Zu gehen." zu lesen ist.

So ist einerseits am morgigen Mittwoch eine Performance auf der Ringstraße geplant, die auf den Namen “This is not Santiago Sierra?” hört. An den Tagen darauf gibt es ein “Open Office” von God’s Entertainment, wenn etwa mit “Hello Deutschland” ein Scripted-Reality-TV-Format von der in Hamburg ansässigen Künstlergruppe Migrantpolitans zu erleben ist. Musikalisches liefern u.a. Zeta Galan, Viva und Zsamm. Wie beim bereits zwei mal abgehaltenen “Real Deal”-Festival sollen so mittels unterschiedlichster Spielarten “Kunst und Aktivismus” verbunden werden, heißt es in der Ankündigung. Geplant ist ein “dystopischer Blick auf Österreich”.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Es ist Zeit. Zu gehen." - "Mini Deal"-Festival zur künftigen Regierung in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen